Calheta - Madeira im Inselsüdwesten erkunden

Calheta Madeira

Im Südwesten der Blumeninsel Madeira befindet sich die Gemeinde Calheta. Wer in diesem Inselstädtchen seinen Madeira Urlaub verbringt, wird vom Charme der Region begeistert sein. Die Stadt ist nur 32 Kilometer von Funchal, der Hauptstadt von Madeira, entfernt. Riesige Weinanbaugebiete bestehend aus weitläufigen Terrassen mit Weinstöcken zieren die Umgebung.

Früher war Calheta das Zentrum der Zuckergewinnung auf Madeira. Das Markenzeichen der Stadt ist das jährliche Zuckerrohrfest im Frühjahr (März/ April). Bei diesem bunten Fest kann man sich genauer über die Zuckerherstellung auf Madeira informieren, Produkte verkosten, Traditionen und Folklore kennen lernen und sich von der Herzlichkeit der Madeirenser selbst überzeugen. Eine der beiden Zuckermühlen, die noch in Calheta verblieben sind, ist heute noch aktiv. Allerdings wird hier statt Zucker der beliebte Zuckerrohrschnaps hergestellt. Aus Calheta kommt der Arguardente, ein edler weißer Rum.

In Calheta wird man viele interessante Bauwerke entdecken. Die Dreikönigskapelle (Capela dos Reis Magos) ist eines von ihnen. Rund um die Stadt findet man malerische Landschaften mit einer reichen Flora und Fauna. Für Wanderer ein Paradies! Der Strand von Calheta wurde vor wenigen Jahren künstlich angelegt. Mit dem Yachthafen und einer romantischen Lagune ist der Küstenstreifen ideal zum Verweilen an einem schönen Sonnentag. Dabei lohnt es sich in einem der madeirischen Fischrestaurants im Hafen einzukehren und den fangfrischen Fisch in leckeren Variationen zu probieren.

Wer Ruhe und Erholung sucht, findet in Calheta den Garten Eden. Touristen und Einheimische schätzen diese Umgebung gleichermaßen und kommen gern in das charmante Küstenstädtchen. International bekannt ist auch das Centro das Artes Casa das Mudas, wo viele erstklassige Kunstausstellungen, Konzerte und andere Events stattfinden. Lassen auch Sie sich von Calheta bezaubern!



4**** Hotels All Inklusive Angebote Hotels am Strand