Evora im Alentejo - UNESCO Weltkulturerbe auf Portugal Reisen

Evora Alentejo

Die Stadt Évora gehört zu den eindrucksvollsten Zielen im Alentejo. Mit UNESCO-Weltkulturerbe, berühmten Sehenswürdigkeiten und einem charmanten Stadtbild lädt die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts zu einer interessanten Entdeckungsreise in Portugal ein. Mit bis zu 50.000 Einwohnern ist Évora auch eine der größten Städte im Alentejo.

Bereits vor vielen Jahrhunderten begann hier die Entwicklung eines aufstrebenden Ortes, von dessen geschichtlicher Bedeutung bis heute viele Bauten der Stadt zeugen. Erkunden Sie die Anta Grande do Zambujeiro, die größte Megalithanlage des Landes, gelegen am Fluss Ribeira und lassen Sie beim Besuch des gut erhaltenen Diana-Tempels römische Geschichte wieder aufleben. Auch Aquädukt und Burg zeugen vom reichen römischen Erbe der Stadt Évora.

Das historische Zentrum von Évora wurde bereits 1986 als Weltkulturerbestätte der UNESCO aufgenommen. Darüber hinaus ist die Stadt heute bekannt für ihre wiedereröffnete Universität und bietet den in- und ausländischen Studenten sowie den zahlreichen Portugal Touristen eine Fülle von Restaurants, Cafés und Bars. Ein beliebter Treffpunkt im Herzen der Stadt ist der Praca de Giraldo, ein Platz, der mit seinem schönen Marmorbrunnen und seinen Arkaden nahezu unverkennbar ist.

Beim Urlaub in Évora darf eine Besichtigung der Knochenkapelle (Capela dos Ossos) einfach nicht fehlen. Dieses Kirchengebäude entstand aus Hunderten von menschlichen Knochen, mit deren Hilfe Wände und Decken wuchsen. Dass Évora zu den bedeutendsten kulturellen Reisezielen des Alentejo gehört, schließt jedoch andere Urlaubsaktivitäten keinesfalls aus. Erkunden Sie die faszinierende Region südlich von Lissabon mit all ihren Naturbesonderheiten, Sehenswürdigkeiten und hervorragenden Ferienanlagen.



4**** Hotels All Inklusive Angebote Hotels am Strand